TChiemgauadler02

Geschichtlicher Hintergrund

Zu Beginn der Novemberrevolution 1918 verfügte der Rat der Volksbeauftragten über keine zuverlässigen Truppen in Berlin. In Absprache mit der Obersten Heeresleitung wurden ab November 1918 aus ehemaligen Frontsoldaten des 1. Weltkrieges Freicorps aufgestellt. Eines der Freicorps war das Freicorps Chiemgau, es wurde als Kampfeinheit des Freicorps Epp geführt , als Abzeichen trug das Freicorp Chiemgau ein bronziertes Adlermotiv. In diesen Freiwilligen- verbänden sammelten sich monarchistische und rechtskonservative Kräfte. Die etwa 400 000 Mitglieder der 120 namentlich nachweisbaren Freicorps hatten vor allem aber antirevolutionäre und antidemokratische Ansichten
 

Am 7. April 1919 wurde in München die Räterepublik ausgerufen, zum Schutz der Räterepublik deren Macht kaum über die Stadtgrenzen Münchens hinausreichte stellte der Zentralrat eine Rote Armee auf. Die Regierung des Freistaates Bayern unter Ministerpräsident Hoffmann wich nach Bamberg aus und versuchte das Räteregime am 13. April durch einen Angriff der Republikanischen Soldatenwehr zu stürzen, der jedoch scheiterte. Am 1. Mai rückten unter erbitterter Gegenwehr der Roten Armee Freicorps aus Preußen, Württemberg und Bayern (auch Freicorps Chiemgau) in München ein. Ihrem Einmarsch fielen 335 Zivilisten zum Opfer die man irrtümlich für Kommunisten gehalten hatte. Bis zum 3. Mai 1919 der Niederschlagung der Räterepublik gab es über 600 Tote.

a03a02

Abzeichen Freicorp Epp

Am 17. Mai 1919 beschloss die Regierung des Freistaates Bayern die landesweite Organistation von Einwohnerwehren. Rudolf Kanzler wurde mit der Organistaion betraut. Auf dem Bild trägt er interessanterweise das Abzeichen des Freicorp Epp und der Einwohnerwehr Chiemgau gleichzeitig.

Die erste bayerische Einwohnerwehr entstand in Rosenheim mit der Umbildung des Freikorps Chiemgau in die Einwohnerwehr  Chiemgau. Jetzt wurde das Chiem-gau Abzeichen silberfarben verwendet.

Die Landfahne Chiem-gau setzte sich aus folgenden  22 Abteilungen zusammen (Führer in Klammern): Rosenheim-Stadt (Peter Graßmann) Marienberg (Alfons Erbacher) Vogtareuth     (B.Großmann) Inntal I (Georg Summerer) Inntal II (Stelzl) Pang (Florian Kaffl) Endorf ( Hermann Wiebl) Breitbrunn (S. Jell) Prien (Stettner) Stephanskirchen (J. Schübel) Aschau (Martin Blimetsrieder) Samerberg ( K. Kreidel) Wildenwart (Möderl) Aibling ( Norgauer) Beyharting ( F.Demmel) Kirchdorf ( Bernwieser) Westerham (E.Leiß) Au bei Aibling (j. Schlemmer) Willing ( H.Gypp) Obing (Pinsel) Rabenden ( F. Straßer) und Bernau ( Dessauer) Später wurden Obing Rabenden und Bernau abgetrennt. Die verbleibenden 19 Abteilungen mit ca. 6000 Mann wurden in 6 Fahnenbezirke eingeteilt.Um auch nach außen als Landfahne  erkannt zu werden wurde eine Standarte geschaffen, die auf der einen Seite den Chiemgauadler  zeigt, auf der anderen Seite die Fraueninsel ( Diese Standarte wird heute von der GSK Samerberg gehütet). Die Mitglieder trugen eine Weiß-Blaue Armbinde mit aufgenähtem Adlermotiv aus Metall. Die Aufgaben der EW waren zahlreich und verschiedentlich, unter anderem Wachen, Notstandsarbeiten, Schießübungen und die Pflege der Kameradschaft

KanzlerRudolf02

Im März 1920 war die EW Chiem-gau mit etwa 700 Mann bei der Befreiung der Stadt Hof und der Niederschlagung der dortigen Räterepublik beteiligt. Im offiziellen Bericht heißt es: “ Die Landfahne Chiem-gau zog in musterhafter Verfassung, umjubelt von der ordnungsliebenden Bevölkerung und überschüttet mit Liebesgaben in Hof ein ”. Die Wirklichkeit war leider anders, obwohl den einrückenden Truppen kein Wiederstand entgegengebracht wurde gingen besonders die “Chiemgauer” beim einsammeln der Gewehre äußerst brutal vor und obwohl die Reichswehrtruppen sehr diszipiniert auftraten, fielen die “Chiemgauer” sehr unangenehm auf. Die Bevölkerung war froh, als sie endlich wieder verschwunden waren.

a_Einwohnerwehr2

Einwohnerwehr Chiemgau in München am Siegestor nach dem Landesschießen 26.9.1920

In einem Reichsgesetz vom 19. März 1921 wurde die Auflösung der Einwohnerwehren beschlossen. Am 27. Juni 1921 hörte die Bayer. Einwohnerwehr auf zu bestehen.

Einwohnerwehr1

Marsch der Einwohnerwehr Chiemgau 1920

Im Juli 1921 gründete sich in Rosenheim aus der Landfahne Chiemgau der   Bund Chiemgau der die Kameradschaft  weiter pflegte. Am 6. März 1924 gab sich die nun unter dem Namen Bund Chiemgau e.V. neugegliederte Organisation eine Satzung. Dieser blieb bis 1933 bestehen bis er von den damaligen Machthabern aufgelöst wurde, bzw offiziell geschlossen dem Stahlhelm beitrat.

CHIEM-GAU -Produkte

Schon ab den 60iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hat der Aschauer Silberschmied Fredl Leimböck Repliken der Chiem-Gau Abzeichen  aus Silber gefertigt. Es ist mir eine Ehre, dass ich diese Tradition aufnehmen und fortführen durfte. Inzwischen beschäftige ich mich seit fast 40 Jahren mit diesen Abzeichen. Alle Abzeichen liegen mir natürlich als Original vor.

Chg1
Chg2
Chg4
Bundchiemgauadler
DSCN2611

 Armabzeichen
Replikat Armbindenabzeichen massiv Silber 935(keine Blechprägung!) ca. 25 g Durchmesser 43 mm. Mit 3 Löchern zum annähen oder mit 3 angelöteten Stiften.

Preis 59,00 €

Reversenadel
Replikat einer Originalnadel. Massiv Silber 935, Durchmesser ca.15 mm, Lieferung incl. Nadelsicherung in Geschenkschachtel.
Per Stück € 18,00

 Hutnadel
Replikat einer Originalnadel massiv Silber 935 Durchmesser ca. 30 mm, Brochierung mit Sicherung, Lieferung in Geschenkschachtel.
Per Stück € 35,00    

 Hutnadel Bund-Chiemgau
Replikat einer Hutnadel des Bund Chiemgau 1921-1933, massiv Silber 935 Durchmesser ca. 28 mm incl. Nadelsicherung in Geschenkschachtel.
Per Stück € 34,00    

Original Chiemgaukoppel

Qualitätskoppelschließe mit Chiemgauadler und Wahlspruch der Wittelsbacher. Basis aus Messing poliert.

Auflage Silber 935 per Stück 89,00€

Auflage Neusilber per Stück 69,00 €

Das Design dieses Koppelschloßes ist gesetzlich geschützt.

Ebenso fertige ich Messer und Fuhrmannsbestecke mit Chiemgauadlermotiven in unterschiedlichsten  Ausführungen. Ab 250 €

Chiemgauschmal
[Geschichtliches] [Drudenmesser] [Chiemgauadler] [Galerie] [Angebot Messer] [Angebot Bestecke] [Material Verarbeitung] [Termine] [Tipps und Links] [Preise] [Kontakt] [Impressum]